Aufstellung:

Albrecht Raphael, Dopfer Stefan, Einsle Marc, Burkhard KIlian, Rist Stefan, Immler Thomas, Häusler Philip, Immler Stefan (Meffert Philipp), Mayer Felix, Wetzel Nick, Rudhart Armin

Tore:

1:0 (3) 1:1 Eigentor (5) 2:1 (7) 3:1 (20) 4:1 (42) 4:2 Mayer Felix (45) 4:3 Mayer Felix (59) 4:4 Mayer Felix (71)

Spielbericht:

Wurzach fand besser ins Spiel und kam mit der ersten nennenswerten Möglichkeit zur frühen Führung. Nach einer Ecke von Marc Einsle gelang den Gästen durch ein Eigentor der Ausgleich. Auch der nächste Angriff war drin und Wurzach ging erneut in Führung. Der Gastgeber blieb am Drücker und legte das 3:1 nach. Kurz vor der PAuse gelang den Gastgebern noch das 4:1 wenn auch aus stark Abseits verdächtiger Position. Felix Mayer verkürzte noch zum 4:2. Nach dem Seitenwechsel drückte der SVM nach Vorlage Vorlage von Kilian Burkhard gelang Felix Mayer der Anschlusstreffer. Maierhöfen blieb am Drücker und wurde mit dem Ausgleich durch Felix Mayer belohnt. Da beide Mannschaften zu weiteren Möglichkeiten kamen ging das Unentschieden am Ende in Ordnung.

Aufstellung:

Albrecht Raphael, Burkhart Kilian, Wilczek Jürgen, Rist Stefan, Dopfer Stefan, Kulmus Simon, Lingg Moritz, Mayer Felix (Schmidt Tim), Häusler Philip, Wetzel Nick (Patzschke Philipp), Meffert Philipp (Bildstein Lorenz)

Tore:

1:0 Burkhart Kilian (18) 2:0 Burkhart Kilian (45) 2:1 (52) 2:2 (90)

Spielbericht:

Der Gast kam zur ersten Möglichkeit der Partie und traf die Torlatte. Auf der anderen Seite verfehlte Philipp Meffert das Ziel nur knapp. Nun war der Gastgeber überlegen und erspielte sich gute Möglichkeiten. Kurz vor dem Seitenwechsel wurden die Bemühungen durch das 2:0 von Kilian Burkhart belohnt, In Halbzeit zwei entwickelte sich ein offenes Spiel. Kisslegg nutzte eine Unachtsamkeit bzum 1:2 Anschlusstreffer. Wenig später konnte ein Ball gerade noch im letzten Moment geklärt werden. Auch der Gastgeber kam durch Konter zu Chancen versäumte es aber den dritten Treffer nach zu legen. In der Schlussminute erzielten die Gäste noch den Ausgleichstreffer durch einen Faulelfmeter.

Aufstellung:

Albrecht Raphael, Burkhart KIlian, Meffert Philipp, Rist Stefan, Dopfer Stefan, Häusler Philip, Einsle MArc, Eugler Sebastian, Patzschke Philipp (Herb Fabian), Mayer Felix, Wetzel Nick

Tore:

1:0 (43) 2:0 (46) 3:0 (49) 3:1 Herb Fabian (65)

Spielbericht:

Halbzeit eins verlief sehr ausgeglichen mit nur wenigen Torchancen auf beiden Seiten. So mußte Raphael Albrecht nur ein mal eingreifen. Durch einen Elfmeter gelang den Gastgebern doch noch vor der Pause der Führungstreffer. Nach dem Seilenwechsel leistete man sich eine Auszeit was der Gastgeber durch zwei weitere Treffer zur Entscheidung nutzte. Zudem scheiterte Bergatreute noch ein mal an der Torlatte. Danach wurde der Gast stärker und wurde durch einen Fernschuss der sich über den zu weit vor seinem Tor stehenden Torhüter der Gastgeber ins Tor senkte durch Fabian Herb zum 1:3 belohnt.

Aufstellung:

Rist Armin, Burkhart Kilian (Schahin Schahbedali), Rist Andreas, Rist Stefan, Dopfer Stefan, Häusler Phili, Haider Bastian, Rasch Pirmin (Bildstein Lorenz), Meffert Philipp, Abaas Abdi (Einsle Marc), Immler Thomas (Wetzel Nick)

Tore:

0:1 (53) 0:2 (55)

Spielbericht:

Leutkirch fand besser in die Partie ohne gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auf zuntauchen. Maierhöfen tat sich schwer und konnte nur selten für Gefahr vor dem Tor zu sorgen. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause. Nach dem Seitenwechsel brachte ein Doppelschlag Leutkirch auf die Siegerstraße. Nun die beste Phase der Gastgeber Pech für Pirmin Rasch der die Torlatte traf und Lorenz Bildstein kamen zu Möglichkeiten zu verkürzen, ein Tor wollte aber nicht mehr fallen.

Aufstellung:

Albrecht Raphael, Burkhard Kilian (Schahin Schahbedali), Schmidt Tim. Meffert Philipp, Dopfer Stefan, Haider Bastian, Mayer Felix (Patzschke Philipp), Rasch Pirmin, Abaas Abdi, Häusler Philip. Bildstein Lorenz (Wetzel Nick)

Tore:

1:0 (42) 2:0 (76) 2:1 Meffert Philipp (83)

Spielbericht:

Maierhöfen hatte den Gastgeber in Halbzeit eins gut im Griff, tat sich aber schwer Möglichkeiten heraus zu spielen. Als Raphael Albrecht zu weit vor seinem Tor stand zog ein Spieler der Gastgeber von der Mittellinie ab und traf zum 1:0 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel konnte ein Angriff der Gastgeber im letzten Moment noch zur Ecke geklärt werden. Maierhöfen versuchte zwar alles war aber vor dem Tor zu harmlos. Die Gastgeber machten es besser und erhöhten auf 2:0. Pirmin Rasch steckte den Ball zu Philipp Meffert durch der für den Anschlusstreffer sorgte. Danach tet sich nicht mehr viel und man mußte eine Niederlage hin nehmen.

Aufstellung:

Albrecht Raphael, Burkhart Kilian, Rist Andreas, Rist Stefan. Dopfer Stefan, Häusler Philip, Holzer Andreas, Rasch Pirmin, Immler Thomas, Meffert Philipp (Patzschke Philipp), Mayer Felix (Wetzel Nick)

Tore:

0:1 (18)

Spielbericht:

Maierhöfen tat sich von Beginn an schwer Möglichkeiten heraus zu spielen. Auch die Gäste taten es ihnen gleich und tauchten nur selten vor dem Tor der Gastgeber auf. So führte auch der einzige nenneswerte Angriff im ersten Durchgang zur Führung der Gäste. Auch im zweiten Durchgang fand der Gastgeber nicht ins Spiel. Kressbronn kam auch nur noch zu einer nennenswerten Möglichkeit. So musste man am Ende die erste Saisonniederlage hin nehmen.

Aufstellung:

Albrecht Raphael, Burkhart KIlian, Rist Andreas, Rist Stefan, Dopfer Stefan, Immler Thomas (Wetzel Nick), Einsle Marc (Patzschke Philipp), Wilczek Jürgen, Häusler Philip, Mayer Felix, Immler Stefan

Tore:

1:0 (26) 2:0 (33) 3:0 (36) 4:0 (43) 5:0 (45)

Spielbericht:

Maierhöfen stand zu Beginn gut in der Abwehr, kam ein Ball durch war Raphael Albrecht zur Stelle. Dies änderte sich als ein Spieler der Gastgeber einen zu kurz geratenen Rückpass erlief und keine Mühe hatte das 0:1 zu erzielen. Danach lies man die Gastgeber fast ohne Gegenwehr gewähren was diese noch vor der Pause zu vier weiteren Treffern nutzte. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich der Gastbging jetzt auchnin die Zweikämpfe und erspielte sich durchaus Möglichkeiten zu verkürzen, ein Treffer gelang aber leider nicht mehr.